Home Über uns Fuhrpark Werkstatt Fotos/Story's Community Impressum Alles Mögliche
Honda CB 350 Four
Das waren noch Zeiten. Damals, als man den Motorradführerschein noch auf einer Honda CB 350 Four machen durfte. Nix mit ABS und sonstigen elektronischen Helferlein, sondern Motorrad pur. Für mich war damals eine 350iger das Höllengerät schlechthin, mit grenzenlosem Entgegenfiebern auf jede Fahrstunde. So eine CB 350Four, die mit 4 Rohr-Anlage, musste ich einfach haben. Nach Bestehen der Fahrprüfung geriet die Four erst mal in Vergessenheit. Yamaha RD 400, Honda CM 400T, Honda CB 250K waren spannend und für wenig Geld zu bekommen. Zwei Jahre später wurde sie von mir entdeckt. Beim örtlichen Honda Händler im Schaufenster. Ziemlich heruntergekommen, mit verbeulten Krümmern, viel Spachtel und unzählige Lackschichten auf dem Tank, in einem erbärmlichen Zustand. Dafür war sie technisch perfekt, mit neuer Kopfdichtung und frisch gemachtem Ölwechsel. Für 1500,00 DM wechselte die Honda den Besitzer und sie war meine.
Etwa 2 Monate später beendete ein Riss in der Ölwanne das Vergnügen und das Ding wanderte erst mal in eine dunkle Ecke. Erst 1994 begann der Neuaufbau und im Frühjahr 1995 stand sie wieder auf den Rädern. Leider sind keine Bilder von den Arbeitsschritten vorhanden. Eine knappe Beschreibung des Wiederaufbaus muss daher genügen.
Nach dem Zerlegen wird der Rahmen mithilfe von Abbeizer von etwa 246 Lackschichten befreit und mit einem 2K-Lack schwarz beschichtet. Eine Heidenarbeit war das und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mir laut fluchend geschworen habe, so etwas nie wieder zu tun! Na ja...
Neu verchromte Speichen und nigel nagelneuen Felgenringen ergeben, zusammen mit den polierten Naben, ein glänzendes Räderwerk. Die Tauchrohre der Gabel werden ebenfalls poliert, die Standrohre müssen ins Tauchbecken des Galvanikers meines Vertrauens. Den Lackteilen nimmt sich ein anerkannter Profi an, im Gegenzug darf ich einen BMW Automotor neu lagern und den Zylinderkopf komplett überholen. Stück für Stück wird aus den vielen lackierten und verchromten Teilen ein richtiges Schmuckstück. Schließlich wird noch eine schachtelneue Auspuffanlage einem netten Honda Händler, für kleines Geld, abgeschwatzt und die Sitzbank in Eigenregie frisch bezogen.
Nach dem Zerlegen des Motors werden sämtliche Teile mithilfe entsprechender Reiniger von Dreck und Öl befreit. Glasperlenstrahlen beim Fachmann lassen sämtliche Gehäuseteile wie neu aussehen. Anschließend wird vermessen, der Schock sitzt tief!
Lagerschalen von Haupt-und Pleuellager, Steuerkette, Primärkette, sämtliche Getriebelager, Schaltgabeln und Ventile, alles reif für den Container vom alten Eisen. Die Kolben mit Ringen sind soweit in Ordnung und werden wieder verbaut.
Polierte Motordeckel sind superschön, aber erst nach getaner Arbeit. Ich hasse sämtliche Polierarbeiten und bin ich eines Tages Millionär, macht das ein anderer! Die Grundüberholung der Vergaser brachte keine weiteren Überraschungen, außer dem Preis für die Dichtsätze.
Im Jahre 2004, also knapp 10 Jahre nach der Fertigstellung kommt die Honda auf die Straße. In der Zwischenzeit war mir Hubraum, Leistung, Rennstrecke oder Motocross wichtiger als Anmut und Schönheit. Die Erkenntnis für das Schöne im Leben kommt nun mal erst mit zunehmendem Alter. Nun wird die 350iger regelmässig gefahren und bringt Spass auf meinen geliebten kleinen und verwinkelten Hausstrecken. Null Drehmoment, dafür einen irre Sound!
Demnächst beginnt der Aufbau eines Ersatzmotors, gerne mit ein wenig mehr Leistung! Mal sehen, was sich machen lässt...
Natürlich muss die Four gelegentlich in die Werkstatt für ganz normale Wartungsarbeiten, wie Ventilspiel einstellen, Öl und Filterwechsel, Bremsflüssigkeit erneuern, Zündung prüfen, oder Vergaser synchronisieren. Und entdecke ich gelegentlich etwas, was mir nicht gefällt, wird kurzerhand optimiert. Nein, zu 100% ist sie nicht original und so soll es auch sein. Meine Motorräder sind nach meinem Geschmack, Diskussionen über Originalität überlasse ich anderen...


Google
Weitere Seiten:
CCO-Classicracing
Honda Cafe-Racer
Motorradonline.de
Motobi Racer.de
Zweitakte.de
Tuning-Fibel mit Ulf Penner

Seiten zum Thema: